Traditional Links Golf Course

Blog

Alcanada nach Lockdown – Mallorca, Spanien

Für viele Golfspieler gilt der Porsche-Platz – oder wie er korrekt genannt wird „Club de Golf Alcanada“ zum Schönsten, was das Golfspiel auf der Balearen-Insel Mallorca zu bieten hat. Die Anlage wurde vom amerikanischen Stararchitekten Robert Trent Jones jun. gestaltet und stellt für jede Spielklasse eine interessante Herausforderung dar. Auch nach dem Lockdown befindet sich der Platz bis zum letzten Grashalm in einem tadellosen Top-Zustand!

Nach dem Corona Lockdown durfte ich auch in diesem Jahr wieder ein paar Ferientage auf Mallorca verbringen. Keine Insel im Mittelmeer bietet eine derart grosse Anzahl an Golfplätzen an wie Mallorca – und dies für jeden Golfer: ob Anfänger oder Profi. Deshalb gehört Mallorca nicht nur für Badeferiengäste zu einer der beliebtesten Destinationen – nein auch bei Golfspieler/innen steht Mallorca sehr hoch auf der Prioritätenliste. Und viele Gäste kommen Jahr für Jahr als Repeater auf die Insel um die Golfsaison zu verlängern oder sich auf die neue Saison vorzubereiten. Das Zentrum des Golfgeschehens liegt zwar im Süden von Mallorca. Viele Plätze befinden sich unweit der Insel-Hauptstadt Palma. Doch der schönste Platz auf Mallorca befindet sich im Norden in der Bucht von Alcudia.

Solltest Du die Ferien z.B. im Süden Mallorcas verbringen, dann lohnt sich der Transfer von rund einer Stunde zum Club de Golf Alcanada definitiv. Frei von Überbauungen, Strassen- und Flugzeuglärm befindet sich die Anlage inmitten eines Naturschutzgebietes und bietet neben einer imposanten Aussicht auf die Bucht von Alcudia, mit der kleinen namensgebenden Insel Alcanada (inklusive des romantischen Leuchturms) natur pur. Bei den Löchern 16 und 17 kommst Du dem Leuchtturm so Nahe wie bei keiner anderen Spielbahn. Das Loch 16 endet praktisch direkt am Meer und das 17. Loch (ein Par 3) spielst Du praktisch der Küste entlang.

Die Anforderungen an den Architekten bestanden unter anderem darin, den Platz so natürlich wie möglich in die mallorquinische Landschaft einzubinden. So gehören in Alcanada alte Pinien, Olivenbäume und Steineichen ebenso zum Bild, wie die wildlebenden Fasane, die man an verschieden Stellen des Platzes erspähen kann. Der Platz ist sehr vielseitig und für alle Spielstärken interessant. Aber aufgepasst: das eine oder andere Loch hat es in sich. Die 18-Loch Anlage erfordert viel Präzision und eine gute Schlägerwahl! Der Platz kann ohne Probleme ohne Golf Buggy gespielt werden – trotzdem empfehle ich einen Buggy – und diesen im voraus zu reservieren. Alle Buggies sind mit iPad und GPS ausgestattet – ebenfalls mit einer Kühlbox und kalt gestellten Getränken. Du kannst Dich somit voll und ganz auf Dein Golfspiel und die schöne Landschaft konzentrieren.

Auch nach dem Lockdown gehört Alcanada zu den teuereren Plätze auf Mallorca. Doch ist hier jeder bezahlte Euro gut investiert. Der Platz ist in einem Top-Zustand und es gibt nach der Runde im Clubhaus sicher die eine oder andere interessante Story zu erzählen. Ich bin auf jeden Fall bald wieder auf dem Platz anzutreffen.

Daniel Camenzind, 15.7.2020

Dani Buggy